Willkommen im

Unfallkrankenhaus Graz
Operationen

Operationen

Der Operationstrakt stellt einen der Kernbereiche im Unfallkrankenhaus Graz dar. Gelenksverletzungen und Knochenbrüche sind die häufigsten Gründe für einen operativen Eingriff. Das Operationsprogramm der planbaren Eingriffe läuft wochentags von 07:30 bis 18:00 Uhr. Für Notfälle besteht immer Vorrang - diese werden in das laufende Programm eingegliedert.

Der Operationstrakt befindet sich in einer Ebene und erstreckt sich über 1.670 m². Er ist mit einem hochmodernen Baukastensystem modular ausgestattet. Unmittelbar angrenzend befinden sich der Aufwachraum und die Intensivstation. Eine Liftverbindung zum Schockraum gewährleistet einen direkten Transport Schwerverletzter in den OP-Saal.

Im OP-Bereich ist eine reibungslos funktionierende Zusammenarbeit besonders wichtig. Für die Erfüllung der anspruchsvollen Aufgaben steht das speziell ausgebildete und bestens eingespielte OP-Team bestehend aus Unfallchirurginnen und Unfallchirurgen, Anästhesistinnen und Anästhesisten, Turnusärztinnen und -ärzten, diplomiertem Pflegepersonal , Operations- und Gipsassistenten, Radiologietechnologinnen und -technologen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus dem Reinigungsteam zur Verfügung. Dieses gewährleistet Sicherheitsstandards auf höchstem Niveau.