Willkommen im

Unfallkrankenhaus Graz
Stationäre Aufnahme

Eine Patientin bekommt ihr Namensbändchen um den Arm.

up

Ungeplante stationäre Aufnahme

Eine ungeplante stationäre Aufnahme erfolgt auf Grund einer frischen Verletzung oder Komplikationen nach einer Verletzung. Bei Letzterem werden von unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern relevante Vorbefunde direkt von behandelnden Ärztinnen und Ärzten und/oder Spitälern eingeholt. Die geplante Therapie wird mit der Patientin bzw. dem Patienten besprochen. Bei einer notwendigen Operation werden die Operationsvorbereitung und Zeitplanung direkt in der Erstuntersuchung durchgeführt.

An der betroffenen Körperregion wird eine Pfeilmarkierung angebracht. Die Patientin bzw. der Patient erhält ein Handgelenksarmband, auf dem Vor- und Zuname, das Geburtsdatum und die aktuelle Patientennummer angeführt sind. Der voraussichtliche Operationszeitpunkt sowie die voraussichtliche Dauer des stationären Aufenthaltes wird der Patientin bzw. dem Patienten mitgeteilt.

up

Geplante stationäre Aufnahme

Diese Aufnahme erfolgt zu einem zuvor festgelegten Zeitpunkt. 

Vor dem geplanten Operationstermin werden die Patientin bzw. der Patient ambulant in das Unfallkrankenhaus Graz zur Narkosebesprechung bestellt.

Zu dieser Untersuchung sind folgende Unterlagen mitzubringen:

  • Laborbefunde (nicht älter als einen Monat)
  • Lungenröntgenbilder
  • sämtliche Vorbefunde (MRI-Befunde, EMG-, NLG-Befunde)
  • weitere Krankenunterlagen 
  • Medikamentenliste

Gemeinsam mit der Anästhesistin bzw. dem Anästhesisten werden die Art der Narkose, mögliche Alternativen, Vor- und Nachteile sowie Risiken besprochen.

Zum Zeitpunkt der stationären Aufnahme für einen geplanten Eingriff melden sich unsere Patientinnen und Patienten beim Informationsschalter im Eingangsbereich oder beim "Anmeldeschalter Nachbehandlung" an.
 
Beim ärztlichen Gespräch wird das Operationsgebiet kontrolliert und an der betroffenen Körperregion eine Pfeilmarkierung angebracht. Die Patientin bzw. der Patient erhält ein Handgelenksarmband, auf dem der Vor- und Zuname, das Geburtsdatum und die aktuelle Patientennummer angeführt sind. Danach schließt eine diplomierte Pflegeperson auf der zugeteilten Station die Aufnahme gemeinsam mit der Patientin bzw. dem Patienten ab. Das zugeteilte Bett steht ab ca. 14:00 Uhr zur Verfügung.

up

Mitzubringende Utensilien bei stationärer Aufnahme

  • Zahnbürste und Zahncreme
  • Waschlappen und Seife
  • Taschentücher
  • Rasierzeug
  • Bademantel oder Morgenrock
  • Schlafanzug oder Nachthemd
  • Rutschfeste Hausschuhe
  • Strümpfe
  • Unterwäsche

Wir bitten um Verständnis, dass wir für Geld und Wertsachen keine Haftung übernehmen.